Übergangsgeld bis zur Rentenzahlung

§§ 68 ff SGB XII Umfang der Leistungen, Hilfe zur Weiterführung des Haushalts, Altenhilfe, Blindenhilfe, Hilfe in sonstigen Lebenslagen, Bestattungskosten...

Moderator: Regelteam

Christine52
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 16.09.2007, 14:31
Bewertung: 0

Übergangsgeld bis zur Rentenzahlung

Ungelesener Beitragvon Christine52 » 16.09.2007, 14:45

Hallo an das Forum

Habe ein Problem:
Ab dem 1.Oktober 2007 bekomme ich Erwerbslminderungsrente (100% = 431,--€). Die Rente wird erst Ende des Monats für Oktober ausbezahlt. Zum 30. September 2007 sind die Zahlungen von der ARGE eingestellt worden. Ich erhalte also ab Oktober 2007 ergänzende Sozialhilfe. Diese beträgt 297,-- €. Miete, Gas und Strom muss ich immer zum Anfang des Monats überweisen. Die Rentenzahlung erfolgt aber immer rückwirkend Ende des Monats. Habe ich ein Anrecht auf Zahlung von Übergangsgeld oder ähnlichem, damit ich meine Miete und meinen Lebensunterhalt sichern kann?
Danke für eine Antwort.
mit freundlichen Grüßen
Christine

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7247
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 3
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: Übergangsgeld bis zur Rentenzahlung

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 16.09.2007, 15:02

Hallo „Christine52“...

Du solltest beim Sozialamt ein Darlehn nach § 37 SGB XII beantragen.

Denn:

§ 37 SGB XII Ergänzende Darlehen
(1) Kann im Einzelfall ein von den Regelsätzen umfasster und nach den Umständen unabweisbar gebotener Bedarf auf keine andere Weise gedeckt werden, sollen auf Antrag hierfür notwendige Leistungen als Darlehen erbracht werden.
(2) Bei Empfängern von Hilfe zum Lebensunterhalt kann die Rückzahlung des Darlehens in monatlichen Teilbeträgen in Höhe von bis zu 5 vom Hundert des Eckregelsatzes von der Leistung einbehalten werden. Die Rückzahlung von Darlehen nach § 35 Abs. 3 erfolgt in gleichen Teilbeträgen über das ganze Kalenderjahr.


Nicht rückzahlbare einmalige Beihilfen sieht das Gesetz nicht vor.

Gruß
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

betina
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 10
Registriert: 30.09.2006, 13:39
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Kontaktdaten:

Re: Übergangsgeld bis zur Rentenzahlung

Ungelesener Beitragvon betina » 18.02.2008, 13:53

Ich denke, das Problem hat sich inzwischen erledigt. Bei uns war es auch so, mein Bruder bekam ALG II, dann Erwerbsminderungsrente. ALG II wurde Anfang Febr. 08 für Febr. bezahlt. Rente für März 08 kommt erst Ende März 08. Das Amt zahlt ein zinsfreies Darlehen zur Überbrückung, was natürlich in monatlichen Raten wieder einbehalten wird.
Wie war e bei Dir. Hast Du es bekommen?

betina

Christine52
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 16.09.2007, 14:31
Bewertung: 0

Re: Übergangsgeld bis zur Rentenzahlung

Ungelesener Beitragvon Christine52 » 18.02.2008, 14:02

hallo Betina

Ja danke für deine Antwort. Ich habe nach langem hin und her ein Darlehen erhalten aber nur geringfügig das hat mir in keinsterweise geholden hinke immer noch jeden Monat mit einer Monatsmiete im Rückstand es ist einfach nur blöd das man da noch keine andere Regelung getroffen hat. Das heist also ich kann meine Miete erst immer am letzten für den jeweiligen MOnat zahlen. Damit ist nun mein Vermieter nicht mehr einverstanden und er verlangt von mir ejden Monat nun 50 Euro extra damit ednlich wieder gleichstand und Normalität einkehrt bei ihm, was mir natürlich und auch verständnisvoller wiese schwer fällt.

Danke dir noch mals
Mit freundlichen Grüßen
Christine


Zurück zu „Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten“