Bestattungskosten

§§ 68 ff SGB XII Umfang der Leistungen, Hilfe zur Weiterführung des Haushalts, Altenhilfe, Blindenhilfe, Hilfe in sonstigen Lebenslagen, Bestattungskosten...

Moderator: Regelteam

KeinProfi71
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 18.06.2018, 10:56
Bewertung: 0

Bestattungskosten

Ungelesener Beitragvon KeinProfi71 » 18.06.2018, 11:23

Hallo, wie ich erfahren habe ist mein Vater kürzlich verstorben.
Nun drängt mich das Institut selbstverständlich das er beerdigt wird.
Ich selbst beziehe Hartz4, somit ist es mir nicht wirklich möglich die Kosten zu tragen.
Auch weiß ich das ich eine Sozialbestattung beantragen kann.
Ich habe mir über die Jahre etwas angespart ( ist möglich) das AA weiß darüber auch Bescheid , nur stelle ich mir die Frage wie hoch der sogenannte Freibetrag beimSozialamt sein darf.
Hierüber finde ich die unterschiedlichsten Summen.
Ich hoffe hier Hilfe zu finden.

Netten Gruß

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1668
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 13
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Bestattungskosten

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 18.06.2018, 15:54

Hallo KeinProfi71,

herzlich Beileid zum Tod Deines Vaters. Da Du eh "nackt" bist, spielt es keine Rolle, was passiert. Bein Sozialamt vorstellig werden, den Antrag auf eine Sozialbestattung stellen und fertig. Ist das angesparte Geld auf einem Konto, so bist Du stolzer Besitzer einer A......karte und darfst zahlen. Hast Du das Geld unter Deinem Kopfkissen, solltest Du nachsehen, ob es überhaupt noch da ist. Weiß es von mir, bin mit 9 pro Mille auch nicht mehr sicher es richtig gezählt zu haben.

LG Rolf
Zuletzt geändert von CuttySark am 18.06.2018, 15:58, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7189
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 29
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: Bestattungskosten

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 18.06.2018, 16:07

Hallo "KeinProfi71"...

Du hast die Möglichkeit nach den Vorschriften des § 74 SGB XII (Sozialhilfe) die Übernahme der Bestattungskosten beim Sozialamt zu beantragen.

Allerdings gelten für Leistungen nach dem SGB XII (Sozialhilfe) andere Grenzen für den sog. Vermögensschonbetrag als beim SGB II (HARTZ IV). Dieser beträgt beim SGB XII bei 5.000,- EUR. Solltest Du mit deinem angesparten Vermögen darüber liegen, wirst Du an den entstehenden Kosten wohl bis zu einem gewissen Anteil beteiligt werden.

Genauere Auskunft kann ich nicht geben, da mir die Höhe deines Angesparten nicht bekannt ist.

Gruß
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7189
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 29
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: Bestattungskosten @CuttySark

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 18.06.2018, 16:10

Moderation: Hallo "CuttySark"...

Ich bitte Dich um mehr Sachlichkeit. Besonders bei solch einem sensiblen Thema.

FG
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1668
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 13
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Bestattungskosten

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 18.06.2018, 18:29

Guten Abend Uwe,

Du hast völlig recht, wenn Du mich in diesem Fall kritisierst. Ich war nicht sensibel. Entschuldigung!

Da KeinProfi71 im SGB II Bezug ist sehe ich den Sachverhalt anders. In meinem Augen müssen die Beerdigungskosten von ihm getragen werden, wenn es die Höhe des Guthabens zulässt. Kein Profi71 hätte als Lediger einen Pfändungsfreibetrag von 1.139,99, er hat aber rund 800 € ALG II zuzüglich seines Schonvermögens 7.050 € plus 2018 - 1971 = 47 J x 150 € + 750 € = 7.800 € Gesamtvermögen, wenn er es denn hätte.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1668
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 13
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Bestattungskosten

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 18.06.2018, 18:31

Moin, Moin KeinProfi71,

entschuldige bitte, dass ich so unsensibel mit Dir umgegangen bin. Uwe hat mich völlig berechtigt zurecht gewiesen.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten“