Ich bin jetzt in den Behinderten Werkstätten im Berufsbildungsbereich (BBB)

§§ 68 ff SGB XII Umfang der Leistungen, Hilfe zur Weiterführung des Haushalts, Altenhilfe, Blindenhilfe, Hilfe in sonstigen Lebenslagen, Bestattungskosten...

Moderator: Regelteam

Black1
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 23
Registriert: 07.02.2019, 18:12
Bewertung: 0

Re: Ich bin jetzt in den Behinderten Werkstätten im Berufsbildungsbereich (BBB)

Ungelesener Beitragvon Black1 » 10.02.2019, 10:44

Hallo Rolf

ok, Vielen Dank...

Gruß
Black1

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2367
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 21
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Ich bin jetzt in den Behinderten Werkstätten im Berufsbildungsbereich (BBB)

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 10.02.2019, 10:54

Moin, Moin Black1,

ich hoffe nicht Dir auf den Schlips getreten zu haben, weil ich das Gegenteil bewirken wollte. Mir ist nur wichtig, dass Du weißt worauf es Dir ankommt.. Denn Du bist das wichtigste Teil in allen Entscheidungen.


Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Black1
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 23
Registriert: 07.02.2019, 18:12
Bewertung: 0

Re: Ich bin jetzt in den Behinderten Werkstätten im Berufsbildungsbereich (BBB)

Ungelesener Beitragvon Black1 » 27.03.2019, 18:41

Hallo zusammen

Also villeicht habe ich Glück das ich die 2 Jahre BBB nicht mehr machen brauche, weil ich schon 2 Jahre Unterstützten Beschäftigung gemacht habe... Wie ich das so verstehen kann...

Dem Eingangsverfahren folgt der Berufsbildungsbereich auch in diesen Fällen, in denen die Aufnahme in die Werkstatt nach der Unterstützten Beschäftigung erfolgt. Mit der Begründung, dass die im Rahmen der Unterstützten Beschäftigung durchgeführte individuelle betriebliche Qualifizierungsphase inhaltlich dem Berufsbildungsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen gleichstehe (BR-Drs. 543/08, Begründung zu Art. 4 Nr. 4, § 40 SGB IX), hatte die Bundesregierung regeln wollen, dass die Zeit der individuellen betrieblichen Qualifizierung voll auf die Dauer des Berufsbildungsbereichs angerechnet werden sollte. Dies hätte zur Folge gehabt, dass nach der 2- oder nach Verlängerung 3-jährigen individuellen betrieblichen Qualifizierung eine Maßnahme im Berufsbildungsbereich nicht mehr durchzuführen gewesen wäre, der behinderte Mensch in diesen Fällen aus dem Eingangsbereich direkt in den Arbeitsbereich übergewechselt wäre.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2367
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 21
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Ich bin jetzt in den Behinderten Werkstätten im Berufsbildungsbereich (BBB)

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 27.03.2019, 18:59

Moin Black1,

dann besprich den Sachverhalt mit dem Maßnahme Leiter und Deinem Betreuer, denn wir haben zu keine Kenntnisse, was Deine Vergangenheit angeht. (Schulausbildung, Berufsausbildung, Deine Erkrankung (Schwerbehinderung und Zukunftsperspektive).

Melde Dich wieder.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Black1
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 23
Registriert: 07.02.2019, 18:12
Bewertung: 0

Re: Ich bin jetzt in den Behinderten Werkstätten im Berufsbildungsbereich (BBB)

Ungelesener Beitragvon Black1 » 27.03.2019, 19:08

Hi Rolf

Alles klar werde ich machen...

Gruß
Black


Zurück zu „Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten“