Nervensonografie

Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII sowie die einmaligen Bedarfe; Kranken- und Pflegeversicherung,

Moderator: Regelteam

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1668
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 13
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Nervensonografie

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 30.06.2018, 17:10

Moin, Moin,

ich hatte bereits davon berichtet, dass ich mir eine Schädigung meiner Fußnerven habe vermutlich durch Diabetes. Nun gibt es zwei neue Verfahren, die entwickelt wurden. Das erste ist die Ultraschalluntersuchung der Nerven mit einem hochauflösenden Schallkopf. Das neue Verfahren ist im Leistungskatalog der Krankenkassen ab 2020. Derzeit kostet die Untersuchung 70 €, wird aber schon heute in neurologischen Krankenhäusern angewandt. Liegt man dort stationär, ist die Untersuchungsmethode kostenfrei.

Ich habe nun mit meiner KK gesprochen und den Vorschlag gemacht, dass die Krankenkasse meine Untersuchungskosten von 70 € übernimmt. Das geht nicht, aber ich kann für bis zu 5 Tage in die Klinik gehen und mich dort untersuchen lassen, wenn die Untersuchung notwendig ist????????? Mir wurde nicht aus Lust und Laune heraus die Untersuchung angeraten worden.

Gehe ich diesen Weg bekomme ich neben der kostenlosen Untersuchung noch 5 Tage Vollpension und die Fahrtkosten von 36 € erstattet.

Das zweite Ding aus dem Tollhaus. Ich soll eine MR-Neurologie machen. Die Uni Heidelberg hat das Verfahren entwickelt und hat die Kassenzulassung.
In Hamburg wird das Verfahren in einer neurologischen Praxis angewendet, wird per Standleitung von den Heidelberger Ärzten durchgeführt und wird ausschließlich privat abgerechnet, da keine Krankenkassenzulassung.

Mit anderen Worten ich fahre für 5 Tage nach Heidelberg Kosten 2500 € nur für die stationäre Unterbringung plus der Untersuchungskosten plus Fahrtkosten in Höhe von 800 km Einzelweg - 1600 km Gesamtweg a 0,20 € = 320 €.

Immer schön sparsam sein........

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1668
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 13
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Nervensonografie

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 04.07.2018, 15:26

Moin, Moin,

Montag erfuhr ich durch meine Sachbearbeiterin, dass mein Übernahmeantrag auf Kosten der Sonografie und der Fahrkosten abgelehnt wurde. Die Begründung ist lustig:

Sozialhilfebezieher dürfen nicht besser gestellt werden als Arbeitnehmer.

Häääääää? Zwei meiner Medikamente sind nicht im Katalog der Krankenkassen und müssen von Versicherten mit 100 € monatlich bezahlt werden. Ich bekomme jedoch diese Medikamente seit Jahren bezahlt. Kann mir jemand das Basserstellungsprinzip erklären?

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Laufschuh
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 90
Registriert: 13.02.2018, 22:03
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Nervensonografie

Ungelesener Beitragvon Laufschuh » 11.07.2018, 04:24

Hallo CuttySark

Ich empfehle dir für deine Probleme ein Fahrrad , sowie zwei Leki-Wanderstöcke .

Anstatt mind.20-30std. die Woche am Bildschirm zu sitzten , fährst du Rad , und wanderst mit den Stöcken .

Deine Polyneurophatischen Schmerzen werden sich in Luft auflösen , und deine diabet.Probs. werden sich deutlich bessern , ganz schnell .

MvG laufschuh

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1668
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 13
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Nervensonografie

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 11.07.2018, 15:47

Hallo Laufschuh,

wusste nicht, dass Du Mediziner bist, dann ist mir klar, woher Dein Vermögen stammt.
Findest Du Dein Verhalten nicht unsozial Geld vom Staat zu kassieren bei diesen Voraussetzungen?

LG Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Laufschuh
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 90
Registriert: 13.02.2018, 22:03
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Hinweis: Das Regelteam hat diesen Beitrag ersetzt!

Ungelesener Beitragvon Laufschuh » 12.07.2018, 00:26

An die Mitglieder und Besucher des Forums,

wir haben den Text dieses Beitrags durch diesen Informationstext ersetzt. Dafür kann es verschiedene Gründe geben:

Wir entfernen Texte vorübergehend, wenn wir sie auf Regelverletzungen prüfen. Wir entfernen Texte dauerhaft, wenn wir Regelverletzungen feststellen. Wir ersetzen Texte, wenn uns Autoren mit nachvollziehbaren Gründen darum bitten.

Wenn ihr Fragen zu diesem Vorgang habt, schreibt bitte eine E-Mail an die Adresse regeln@forum-sozialhilfe.de oder hinterlasst eine Nachricht im "Forum zum Forum".

Freundliche Grüße

Das Regelteam
Zuletzt geändert von Uwe Kruppa am 12.07.2018, 22:39, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Das Regelteam hat diesen Beitrag ersetzt!

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1668
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 13
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Nervensonografie

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 12.07.2018, 01:00

Guten Morgen Laufschuh,

its time to say good bye ist manchmal nicht die schlechteste Lösung.
Aber in diesem Fall wird sie bei uns kein großes Loch hinterlassen.
Schon wäre Du würdest Wort halten.

LG Rolf
Zuletzt geändert von CuttySark am 12.07.2018, 01:01, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Laufschuh
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 90
Registriert: 13.02.2018, 22:03
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Hinweis: Das Regelteam hat diesen Beitrag ersetzt!

Ungelesener Beitragvon Laufschuh » 12.07.2018, 03:15

An die Mitglieder und Besucher des Forums,

wir haben den Text dieses Beitrags durch diesen Informationstext ersetzt. Dafür kann es verschiedene Gründe geben:

Wir entfernen Texte vorübergehend, wenn wir sie auf Regelverletzungen prüfen. Wir entfernen Texte dauerhaft, wenn wir Regelverletzungen feststellen. Wir ersetzen Texte, wenn uns Autoren mit nachvollziehbaren Gründen darum bitten.

Wenn ihr Fragen zu diesem Vorgang habt, schreibt bitte eine E-Mail an die Adresse regeln@forum-sozialhilfe.de oder hinterlasst eine Nachricht im "Forum zum Forum".

Freundliche Grüße

Das Regelteam
Zuletzt geändert von Uwe Kruppa am 12.07.2018, 22:39, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Das Regelteam hat diesen Beitrag ersetzt!

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1668
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 13
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Nervensonografie

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 12.07.2018, 12:02

Moin, Moin Laufschuh,

ich durfte dank Dir heute Nacht schon herrlich lachen. Das mit dem Sozialschmarotzer hasst Du falsch verstanden Ich nutze auf legalem Weg alles aus, was mir ein Gesetz bietet, genau wie es beispielsweise VW mit der Übernahme von Porsche machte. Ich habe meine Wege gefunden auf legalem Weg monatlich ca. 250 € Einnehmen zu können ohne das diese Beträge angerechnet werden können. Nur auf diese Dinge kommt man nur, wenn man sich intensivst mit den Möglichkeiten beschäftigt.

Du kannst versichert sein, dass Uwe Kruppa und w12 betrügerische Unternehmen sofort beenden würden, weil dies den Aufgaben des Forums widerspricht.


Also bye, bye
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Umfang der Leistungen“