Ebay-Verkauf / Krankenhausaufenthalt

Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII sowie die einmaligen Bedarfe; Kranken- und Pflegeversicherung,

Moderator: Regelteam

KATERchen
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 02.12.2018, 11:21
Bewertung: 0

Ebay-Verkauf / Krankenhausaufenthalt

Ungelesener Beitragvon KATERchen » 02.12.2018, 12:05

Hallo,
ich bin EU-Rentner und bekomme ergänzende Grundsicherung. Seit einiger Zeit verkaufe ich einige Dinge aus meinem Haushalt, welche ich nicht mehr benötige, da komme keine großen Summen zusammen - in den letzten drei Monaten etwa 40 Euro. Bisher war das kein Problem, doch jetzt habe ich eine neue Sachbearbeiterin und diese fordert von mir eine Erklärung zu den entsprechenden Einzahlungen auf meinem Konto.
Ist es gestattet, meine privaten Dinge zu verkaufen und das Geld zu behalten?

Danke schon mal.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1458
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 35
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Ebay-Verkauf / Krankenhausaufenthalt

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 02.12.2018, 12:24

Hallo KATERchen,

aus meiner Sicht liegt hier eine sog. Vermögensumwandlung vor. Du verkaufst bspw. Deine alte Kaffeemaschine für 20 €, weil Du Dir eine neue kaufen willst (oder weil Du auf Tee umgestiegen bist ;-) ).

Daß das Sozialamt wissen will, um was es sich bei den Buchungen handelt, finde ich nachvollziehbar.

Erkläre es der Dame einfach so wie hier. Das wäre meine Idee. Mach' das am besten schriftlich. Ist immer besser.

Nach meiner Einschätzung sollten die Erlöse nicht angerechnet werden. Falls doch, würde ich dagegen Widerspruch einlegen.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

Ghostwriter
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 148
Registriert: 05.06.2018, 07:22
Bewertung: 3

Re: Ebay-Verkauf / Krankenhausaufenthalt

Ungelesener Beitragvon Ghostwriter » 02.12.2018, 12:44

KATERchen,

hier eine weitere Meinung - zu deiner Sicherheit - von mir:

Ich schließe mich den Ausführungen von Heinrich an.

Weihnachtliche Grüße vom GW

Pete123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 144
Registriert: 12.12.2016, 12:21
Bewertung: 3

Re: Ebay-Verkauf / Krankenhausaufenthalt

Ungelesener Beitragvon Pete123 » 02.12.2018, 16:31

Hallo KATERchen,

ich geh mal davon aus das deine neue SB entweder unerfahren ist,oder dir "ein Bein stellen" möchte.Denn i.d.R. schreiben die Ebay Käufer den Einzahlungsgrund oder sonstige Infos dazu woraus man erkennen kann das es sich um eine Ebay Transaktion handelt,und das prüfen von Kontoauszügen sollte täglich Brot für SB sein.

Befolge am besten den Tip von Heinrich und teile der SB schriftlich mit das es sich um Ebay Verkäufe handelt,und du diese im Rahmen einer Vermögensumwandlung tätigt.Damit sollte sich die Sache bereits erledigt haben,denn du zeigst alleine schon durch die Verwendung des Wortes "Vermögensumwandlung" das du informiert bist.

Ebay ist ne feine Sache,ich als ebenfalls Grundsicherung beziehender EU-Rentner nutze es im Rahmen einer Vermögensumwandlung zur Verringerung meines Hausstandes.Und natürlich kauf ich auch da.
Zuletzt geändert von Pete123 am 02.12.2018, 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Pete123 :)

KATERchen
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 02.12.2018, 11:21
Bewertung: 0

Re: Ebay-Verkauf / Krankenhausaufenthalt

Ungelesener Beitragvon KATERchen » 02.12.2018, 17:58

Danke für Eure Antworten :)
Ich werde das so machen. Dass die Sachbearbeiterin mir ein Bein stellen will, könnte schon sein. Hatte neulich ein bisschen ärger machen müssen und prompt bekomme ich eine neue Bearbeiterin vorgesetzt - ist schon merkwürdig. Daher wollte ich mich vorher einfach erkundigen.
Danke

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1895
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 18
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Ebay-Verkauf / Krankenhausaufenthalt

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 02.12.2018, 23:52

Moin Katerchen,

entspann Dich doch. Ärger machen ist für alle Beteiligten doof und völlig unproduktiv. Ich formuliere prinzipiell schriftlich, sachlich mit Belegen und einer klaren Zielbenennung und Terminfestsetzung. So kann nie etwas schiefgehen. Je schwierig es ist, um so leiser bin ich. Lach!

Sinnvoll ist es auch immer Urteile am Mann zu haben. So fällt es dem Sachbearbeiter leichter sein Gesicht zu wahren. Lach!

https://www.gegen-hartz.de/news/anrechn ... i-hartz-iv

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Umfang der Leistungen“