Antrag auf SGBXII

Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII sowie die einmaligen Bedarfe; Kranken- und Pflegeversicherung,

Moderator: Regelteam

M.Hintz
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1
Registriert: 02.07.2015, 17:14
Bewertung: 0

Antrag auf SGBXII

Ungelesener Beitragvon M.Hintz » 02.07.2015, 18:52

Ich beziehe zur Zeit Arbeitslosengeld II, habe aber seit 4 Jahren beidseitige Hüftarthrose, vom Jobcenter wurde ich am 18.01.2013 beruflich rehabilitiert. Ich habe zwei amtsärztlich erstellte Gutachten, aber noch keinen Behindertenausweis. Es ist auch ein Hindernislauf den überhaubt zu bekommen. Meine Frage wäre jetzt, habe ich die Möglichkeit und eine Aussicht auf Bewilligung eines SGBXII Antrages, da ich ja auch berufsunfähig bin.
freundliche Grüße M.Hintz

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1783
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 40
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Antrag auf SGBXII

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 02.07.2015, 20:18

Hallo M. Hintz,

wenn die Gutachten eindeutig aussagen, daß Du nicht erwerbsfähig bist, sollte es hinsichtlich SGB XII meiner Einschätzung nach kein Problem geben.

Vorranging solltest Du aber Erbwerbsminderungsrente beantragen. Möglicherweise wird dann zunächst noch ein neues Gutachten erstellt.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

wevell
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 744
Registriert: 02.08.2012, 07:56
Bewertung: 12
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Antrag auf SGBXII

Ungelesener Beitragvon wevell » 02.07.2015, 21:21

Hallo,

was sagen die Gutachten zur Erwerbsfähigkeit? Berufsunfähig heisst noch lange nicht erwerbsunfähig.
Es grüsst

wevell


Zurück zu „Umfang der Leistungen“