Frage zur Krankenversicherung

Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII sowie die einmaligen Bedarfe; Kranken- und Pflegeversicherung,

Moderator: Regelteam

Thomas Diedrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2018, 09:12
Bewertung: 0

Frage zur Krankenversicherung

Ungelesener Beitragvon Thomas Diedrich » 26.01.2018, 09:41

Hallo liebe Sozial-Forum User, ich bin neu Hier und hab mal eine Frage : Ich bekomme seid Okt. 2017 Grundsicherung wg. voller Erwerbsminderung. Diese wird im vollen Umfang von der Verbandsgemeinde gezahlt. Gestern bekam ich Post von meiner Krankenversicherung das seid Okt. 2017 keine Beiträge mehr eingegangen seien und ich soll mich selbst weiter versichern. Wie soll das gehn ? Ich bekomme genau die gleichen Leistungen wie bei Hartz 4 und kann aus dem Regelsatz doch nicht auch noch die KV Beiträge zahlen oder ?
Ich bin für jede Antwort sehr dankbar.

L.G. Thomas :)

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1904
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 43
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Frage zur Krankenversicherung

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 26.01.2018, 10:15

Hallo Thomas Diedrich,

wenn Du gesetzlich krankenversichert bist, sollteest Du im Rahmen der Grundsicherung automatisch krankenversichert sein.

Eventuell mal auf den Grundsicherungsbescheid schauen, was da diesbezüglich genau steht.

Falls Du privat versichert bist, zahlt die Grundsicherung nach meinem Wissen den "halben Basistarif".

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Frage zur Krankenversicherung

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 26.01.2018, 10:25

Guten Morgen Thomas Diedrich,

wo der Fehler legt kann ich nicht sagen. Das lässt sich aber am Montag sehr schnell klären. Dir liegt der Bescheid zur Grundsicherung vor, aus dem alles hervorgeht, ebenso das Beiblatt zur Beitragsbefreiung für Radio- und Fernsehgebühren. Dieses Beiblatt per Einschreiben an die angegebene Adresse schicken. Den Beitragsbescheid an die Krankenversicherung weiterleiten und den Sachbearbeiter informieren, dass das Sozialamt zahlt.

Gleichzeitig Deinem Sachbearbeiter im Sozialamt das Schreiben der Krankenkasse als Kopie zukommen lassen. Dann hast Du die Kuh vom Eis.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Thomas Diedrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 26.01.2018, 09:12
Bewertung: 0

Re: Frage zur Krankenversicherung

Ungelesener Beitragvon Thomas Diedrich » 26.01.2018, 10:27

Vielen Dank schonmal Euch für die Info. Hat mir schon geholfen :)

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1904
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 43
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Frage zur Krankenversicherung

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 26.01.2018, 11:19

Hallo Thomas Diedrich,

CuttySark hat geschrieben:Den Beitragsbescheid an die Krankenversicherung weiterleiten und den Sachbearbeiter informieren, dass das Sozialamt zahlt.

ob es so einfach geht, bezweifle ich. Natürlich kannst Du der KV gegenüber damit nachweisen, daß Du Grundsicherung beziehst. Damit alleine hast Du "die Kuh" vermutlich noch nicht "vom Eis", denn offensichtlich ist da irgendwas schiefgelaufen. Entweder das Sozialamt hat Dich aus irgendwelchen Gründen nicht bei der KV angemeldet oder der Fehler liegt bei der KV, was ich eher weniger glaube.


CuttySark hat geschrieben:Gleichzeitig Deinem Sachbearbeiter im Sozialamt das Schreiben der Krankenkasse als Kopie zukommen lassen.

Kann in der Tat nicht schaden. Ich an Deiner Stelle würde mit dem Schreiben zunächst schlicht zum Sozialamt hingehen, mit dem Sachbearbeiter sprechen und ihn fragen, was das soll.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Frage zur Krankenversicherung

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 26.01.2018, 20:13

Guten Abend Heinrich,

was Du glaubst steht hier nicht zur Debatte. Wie ist Dein konkreter Lösungsvorschlag?

Gruß
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Umfang der Leistungen“