Wohnung für Rentner zu groß Heizkostenzuschuss?

Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII sowie die einmaligen Bedarfe; Kranken- und Pflegeversicherung,

Moderator: Regelteam

Hongat
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2018, 21:35
Bewertung: 0

Wohnung für Rentner zu groß Heizkostenzuschuss?

Ungelesener Beitragvon Hongat » 22.07.2018, 22:24

Guten Tag,

ich hoffe einer von Ihnen kann mir helfen bei der Frage ob in diesem Falle ein Jahresendabrechnungsteilzuschuss richtig ist.

Hier die Stichpunkte:

Meine Großmutter bekommt eine Grundsicherung
Ihre Wohnung ist zu groß
Die Endabrechnung muss sie selber begleichen

Ich denke das sie doch zumindest teilweise die Nebenkosten vom Amt bezahlt bekommen sollte, oder? Ich kenne mich da rein überhaupt nicht aus und wäre für Hilfestellung dankbar.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1464
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 36
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Wohnung für Rentner zu groß Heizkostenzuschuss?

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 23.07.2018, 06:19

Hallo Hongat,

wenn die Wohnung zu groß - und damit vermutlich zu teuer - ist, muß das Amt lediglich die angemessenen "Kosten der Unterkunft und Heizung" übernehmen, die hier nachgelesen werden können:

https://harald-thome.de/oertliche-richtlinien/

Kosten, die darüber hinausgehen, muß man selbst tragen, wenn man zu teuer wohnt.

Zur Orientierung: das Amt zahlt die Kaltmiete plus Nebenkosten, exklusive Haushaltsstrom, - aber eben nur im angemessenen Rahmen. Siehe Link.

H
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

Hongat
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 4
Registriert: 22.07.2018, 21:35
Bewertung: 0

Re: Wohnung für Rentner zu groß Heizkostenzuschuss?

Ungelesener Beitragvon Hongat » 24.07.2018, 23:55

Die Wohnung kostet 400€ warm, der Richtwert lautet 379€. Da zahlt sie selber drauf.

Ich möchte nur wissen, ob das Amt die Nebenkosten wie Heizkosten etc. zumindest TEILWEISE bezahlen müsste. Derzeit zahlt sie sie komplett alleine.

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1464
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 36
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Wohnung für Rentner zu groß Heizkostenzuschuss?

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 25.07.2018, 05:58

Hallo Hongat,

die Nebenkosten müssen im Rahmen des gesetzlich "Angemessenen" übernommen werden. Darüberhinausgehendes zahlt man selbst.

Wenn die Jahresendabrechmnung eine Nachzahlung zu Lasten des Mieters ergibt, kann die Großmutter diese Endabrechnung ja beim Amt einreichen. Dann abwarten wie das Amt entscheidet.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.


Zurück zu „Umfang der Leistungen“