GSi-Änderungsbescheid ausstehend

Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII sowie die einmaligen Bedarfe; Kranken- und Pflegeversicherung,

Moderator: Regelteam

Karl Kummerfeld
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 30.09.2006, 13:29
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Kontaktdaten:

GSi-Änderungsbescheid ausstehend

Ungelesener Beitragvon Karl Kummerfeld » 04.08.2018, 12:12

Hallo allerseits,

es bleibt wohl nur, Gericht anzurufen, um Änderungsbescheid zu erhalten ...

Aktueller Grundsicherungs-Bescheid ohne neues Wassergeld erstellt, worüber etwa zeitgleich informiert wurde. Infolge zeitlicher Überschneidung? Die Änderung betrifft bereits den Vormonat Juli! Allerdings wurde das Wassergeld abgesenkt, so dass es nicht an Geld mangelt.

Verschiedene Hierarchieebenen (Sachbearbeitung, Abteilungsleitung, Amtsleitung) wurden erinnert bzw. gebeten, teils an verschiedene Fax-Nrr. jeweils mit Übertragungsprotokoll OK. Zudem haben die Adressen auch früher funktioniert, obwohl es auch da einmal ein vergleichbares Problem gab, über dessen Ursache das Amt "rätselte". Bei allen anderen Empfänger hat es kein einziges Problem gegeben.

Die Befürchtung ist, dass das Amt die fraglichen Monate als nicht bewilligt betrachtet, im Nachhinein, wohlmöglich Faxe abstreitet.

Obergenervt, dass nicht einmal die fast primitivste Kommunikation funktioniert.

Vielen Dank

Karl

Benutzeravatar
Uwe Kruppa
Administrator
Administrator
Beiträge: 7202
Registriert: 11.07.1999, 21:48
Bewertung: 29
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Im Forum
Kontaktdaten:

Re: GSi-Änderungsbescheid ausstehend

Ungelesener Beitragvon Uwe Kruppa » 04.08.2018, 13:57

Hallo „Karl Kummerfeld“…

Beantrag doch einfach Akteneinsicht, den darauf hast Du ein berechtigtes Interesse, um zu sehen was dort überhaupt angekommen ist.
Einen entsprechenden Musterantrag findest Du in unserem Downloadbereich

unter => Antrag auf Akteneinsicht gemäß § 25 Zehntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB X)

Gruß
Uwe Kruppa
Die von mir gemachten Äußerungen, Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche. Ich beantworte Fragen nur auf Grundlage der gemachten Angaben. Das hinzufügen oder weglassen von Angaben können zu einer völlig anderen rechtlichen Einschätzung und Bewertung führen.

Karl Kummerfeld
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 30.09.2006, 13:29
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Kontaktdaten:

Re: GSi-Änderungsbescheid ausstehend

Ungelesener Beitragvon Karl Kummerfeld » 04.08.2018, 16:08

Hallo Uwe,

Uwe Kruppa hat geschrieben: ... Beantrag doch einfach Akteneinsicht, ...


eine Idee, auf alle Fälle.

Vor etlichen Jahren hat einmal ein Gericht dafür gesorgt, dass das Amt zunächst seine Akte in Ordnung bringt.

Und es können keine Zweifel am Zugang bestehen. Kann doch wohl nicht angehen, dass sich derart der Bearbeitung verweigert wird, selbst wenn dies nur passiv sein sollte. Eine Mindestdisziplin muss gewährleistet sein. Wie soll das sonst funktionieren, wenn einer gar hinfälliger ist?

Vielen Dank

Karl

Karl Kummerfeld
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 30.09.2006, 13:29
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Kontaktdaten:

Re: GSi-Änderungsbescheid ausstehend

Ungelesener Beitragvon Karl Kummerfeld » 05.08.2018, 17:28

... ist es im Kern denn so, dass grundsätzlich ein Änderungsbescheid nötig ist, und zwar zum Eintrittszeitpunkt der Änderung, oder kann dieser auch im Nachhinein ergehen? Im Nachhinein würde doch wohl Rechtsunsicherheit für den Bezieher bedeuten.


Zurück zu „Umfang der Leistungen“