Grundsicherung: Mietübernahme u Haustier

Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII sowie die einmaligen Bedarfe; Kranken- und Pflegeversicherung,

Moderator: Regelteam

Huehnchen
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 04.02.2019, 19:46
Bewertung: 0

Grundsicherung: Mietübernahme u Haustier

Ungelesener Beitragvon Huehnchen » 04.02.2019, 20:09

Hallo an alle, ich muss mich familiär bedingt leider verstärkt mit dem Thema Grundsicherung beschäftigen und habe gleich folgende Fragen.
Mein Vater (75 Jahre) hat endlich eine Wohnung gefunden in der er sich sehr wohlfüht. Leider liegt die Miete ca. 150 Euro über dem zugestandenen Mietbetrag.
Ist es so, das das Amt ihm den vorgegebenen maximal Betrag bezahlt und ich die Möglichkeit habe die Differenz aus eigener Tasche dazu zu zahlen oder streicht das Amt automatisch die komplette Miete/den Zuschuss um 100%, wenn die Wohnung all-over „zu teuer“ ist?

Und: er würde sich wahnsinnig gerne noch mal einen Hund aus dem Tierheim holen damit er eine Aufgabe hat und nicht so alleine ist. Wird ein Haustier in irgendeiner Form bei der Kalkulation der Grundsicherung berücksichtigt oder gilt das als „Luxus“?

Ganz herzlichen Dank vorab für euer Feedback

Pete123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 279
Registriert: 12.12.2016, 12:21
Bewertung: 5

Re: Grundsicherung: Mietübernahme u Haustier

Ungelesener Beitragvon Pete123 » 04.02.2019, 20:46

Hallo Hühnchen,

was war denn der Grund für den Umzug,und bezieht er bereits Grundsicherung?

Ein Hund ist Privatvergnügen,vorher würde ich mich informieren wie es mit der Hundesteuer aussieht.Eventuell auch in Betracht ziehen eine Pflegestelle zu werden,in einigen Gemeinden ist ein Pflegehund steuerfrei und bei möglichen Tierarztkosten hilft dann der vermittelnde Verein.
HINWEIS: Wer ein anrechenbares Einkommen (EU-Rente o.ä.) hat und Sozialhilfe oder Grundsicherung bezieht,der kann die Beiträge zum VdK oder SoVD in voller Höhe als Werbungskosten absetzen.Somit kostet die Mitgliedschaft keinen Cent.
Gruß Pete123 :)

Huehnchen
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 04.02.2019, 19:46
Bewertung: 0

Re: Grundsicherung: Mietübernahme u Haustier

Ungelesener Beitragvon Huehnchen » 04.02.2019, 20:54

Hallo Pete, lieb Dank für deine Antwort.
leider war mein Vater falsch informiert und hat sich proaktiv eine kleinere Wohnung (55qm) gesucht weil er dachte, das dies die Basis der Bemessung durch das Amt ist. Er wollte sich damit auf Bedingungen der Grundsicherung vorbereiten, die er voraussichtlich in den nächsten 6 -12 Monaten (wenn die Ersparnisse aufgebraucht sind), beantragen muss.
Hilft das als Antwort weiter?

Das mit dem Pflegehund ist ein guter Tipp, ich muss mal klären wie das bei ihm in Hamburg so aussieht...

Pete123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 279
Registriert: 12.12.2016, 12:21
Bewertung: 5

Re: Grundsicherung: Mietübernahme u Haustier

Ungelesener Beitragvon Pete123 » 04.02.2019, 21:19

Habt ihr euch bereits beraten lassen und Kenntnis über das Schonvermögen i.H.v. derzeit 5000€?Dein Vater muss also nicht all sein Vermögen aufbrauchen bevor er Grundsicherung erhält.Es darf zwar kein Vermögen vor der Antragsstellung verschenkt oder verschleudert werden,aber der benötigte Zahnersatz oder die neue Waschmaschine darf man sich schon vor Antragsstellung anschaffen.

Zur Miete,erstmal wird das Amt die Miete in voller Höhe übernehmen,aber höchstwahrscheinlich deinen Vater mit Fristsetzung dazu auffordern die Kosten zu senken.Ist das nicht möglich kann er dann irgendwann als letzte Möglichkeit seinen Joker ziehen,und das bist du. :) Das Amt wird dann bis zur Bemessungsgrenze bezahlen und du den Rest.Sicherheitshalber erfolgt die Zahlung natürlich ausschließlich zweckgebunden damit niemand beim Sozialamt auf die Idee kommt das deinem Vater als Einkommen anzurechnen.
HINWEIS: Wer ein anrechenbares Einkommen (EU-Rente o.ä.) hat und Sozialhilfe oder Grundsicherung bezieht,der kann die Beiträge zum VdK oder SoVD in voller Höhe als Werbungskosten absetzen.Somit kostet die Mitgliedschaft keinen Cent.
Gruß Pete123 :)

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1780
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 40
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Grundsicherung: Mietübernahme u Haustier

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 05.02.2019, 04:09

Hallo Huehnchen,

Huehnchen hat geschrieben:und ich die Möglichkeit habe die Differenz aus eigener Tasche dazu zu zahlen

würde ich nicht machen - gilt als Schenkung bzw. als Einkommen und würde angerechnet werden.

Ansonsten verweise ich auf meine 'Vorschreiber'.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2599
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 25
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: Grundsicherung: Mietübernahme u Haustier

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 05.02.2019, 06:49

Moin Huehnchen,

in 75-Jähriger dürfte nicht mehr allzu gesund sein. Berichte zuerst einmal darüber. Mir wurde eine Wohnung von 60 qm zugebilligt. Wie könnte man das bei Deinem Vater machen?

Dann sollte er erst einmal sein "Vermögen in Bargeld verwandeln, weil Bargeld unbestreitbare Vorteile hat wie Helmut Kohl, Wolfgang Schäuble, Walther Leisler-Kiep, Siemens bezeugen können.

Dann mal überlegen, was Vater Staat noch an Schmankerln für seine Bürger zur Verfügung stellt.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Umfang der Leistungen“