Minijob bei Hartz V / Arbeit gefunden / Jobcenter Bescheid sagen ??

Fragen zu Einkommen und Vermögen (§§ 11, 12 SGB II)

Moderator: Regelteam

w12
Administrator
Administrator
Beiträge: 9115
Registriert: 08.09.2004, 16:08
Bewertung: 42
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Minijob bei Hartz V / Arbeit gefunden / Jobcenter Bescheid sagen ??

Ungelesener Beitragvon w12 » 19.03.2018, 17:08

Hallo Gruezo

Erst ab Antrag auf Bewerbungskosten!

Gruß
w12
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äusserungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine pers. Meinung wieder und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

DennisBln
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 92
Registriert: 25.01.2014, 19:12
Bewertung: 0
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Berlin

Re: Minijob bei Hartz V / Arbeit gefunden / Jobcenter Bescheid sagen ??

Ungelesener Beitragvon DennisBln » 20.03.2018, 09:33

Hallo, Gruezo,

das Einstiegsgeld dient zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Nimmst Du eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit an, kann dafür ein Einstiegsgeld gewährt werden, abhängig von der Befristung des Arbeitsverhältnisses und ob Kinder im Haushalt leben, bis zu 24 Monate. Es richtet sich demnach an Arbeitnehmer, die wieder eine Tätigkeit mit Sozialversicherungsplicht aufnehmen und somit die Hilfebedürftigkeit senken oder sogar ganz beseitigen. Das Einstiegsgeld wird dabei nicht als Einkommen angerechnet, sondern wird anrechnungsfrei gezahlt. Es ist eine Ermessensentscheidung, wobei hier das JobCenter das Ermessen auch ausüben, dokumentieren und begründen muß. Einklagbar ist es nicht, aber überprüfbar ist eine solche Entscheidung durchaus.
Möglicherweise verwechselst Du das Einstiegsgeld mit dem Eingliederungszuschuß - dieser wird Arbeitgebern gewährt, die Langzeitarbeitslose einarbeiten, die über Hemmnisse für den Arbeitsmarkt verfügen (z. B. sprachliche Defizite, keine Ausbildung etc.).


Zurück zu „Einkommen und Vermögen“