Was ist mit Kosten (Umzug, Mietkaution), wenn man mit Einkommen nur 50€ über BEdarf liegt.

Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, Mehrbedarfe entsprechend § 30 SGB XII sowie die einmaligen Bedarfe; Kranken- und Pflegeversicherung,

Moderator: Regelteam

chrisi7222
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 28.01.2019, 14:48
Bewertung: 0

Was ist mit Kosten (Umzug, Mietkaution), wenn man mit Einkommen nur 50€ über BEdarf liegt.

Ungelesener Beitragvon chrisi7222 » 10.03.2019, 16:59

Ich habe mal eine Frage. Wenn man mit der Erwerbsminderungsrente knapp über der Einkommengrenze der Grundsicherung liegt, sagen wir mal 20 €, was ist dann mit Kosten für Umzug und Mietkaution (Zusammen rund 1000 €) Da müsste ich ja von den überschießenden 20 €, 50 Monate lang sparen. Kann man dann trotzdem eine Beihilfe bekommen, vielleicht nur als Darlehen?

(Im Beispiel soll davon ausgegangen werden, dass eine Wohnungskündigung vorliegt, der Bedarf ist also unabweisbar)

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1868
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 43
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: Was ist mit Kosten (Umzug, Mietkaution), wenn man mit Einkommen nur 50€ über BEdarf liegt.

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 12.03.2019, 16:52

Hallo chrisi7222,

ich bin mir nicht sicher, aber ich meine, mal gelesen zu haben, daß es in solchen Fällen Beihilfen und/oder Darlehen vom SozA gibt.

Meine Empfehlung wäre - Antrag schriftlich stellen (nicht hingehen) und dann Ergebnis abwarten.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.


Zurück zu „Umfang der Leistungen“