* U25 18j möchte ausziehen vollzeit.was passiert wenn er Job verliert*

Fragen und Antworten zu Hilfen zum Lebensunterhalt in Sonderfällen nach § 34 SGB XII

Moderator: Regelteam

Verena123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 04.05.2019, 19:27
Bewertung: 0

* U25 18j möchte ausziehen vollzeit.was passiert wenn er Job verliert*

Ungelesener Beitragvon Verena123 » 07.08.2019, 21:23

:D Hallo an alle wissen uns gerade nicht zu helfen. Mein fast 18j stievsohn wohnt bei uns seit 8jahren leiblicher papa.
Hat vorher bei der leiblichen mama gelebt nicht funktioniert da gibts kein zimmer mehr.

Jetzt hat er Ausbildung geschmissen und möchte mit einem Kumpel ausziehen vollzeit arbeit.
Jetzt haben wir Sorge das er die Arbeit verliert (unzuverlässig)was passiert dann?zurück Ziehen habe ich gelesen kann,die Arge nicht verlangen da er bereits ausgezogen ist.Stimmt das?!
Er ist stark emotional sozial auffällig wurde auch mal (nicht mehr)vom Jugendamt betreut zählt das vieleicht?!

Was müsste man im schlimmsten zall für ihn zahlen??mein mann lieblicher vater arbeitet ich nicht. Pflege unsere 2 kleineren u 12 behinderter kinder.
Mutter leiblich sowie stiefvater arbeiten.
Wir unterstützen ja sogut wie es geht aber wollen nicht harzt4 finanzieren wo man mit 18/20 arbeiten gehen kann


Danke im vorraus :violin:

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: * U25 18j möchte ausziehen vollzeit.was passiert wenn er Job verliert*

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 07.08.2019, 22:04

Moin Verena123,

Er wohnt doch bei seinem leiblichen Vater und will nun ausziehen, was er nicht darf aber............. Bei Euch ist doch eh nichts zu holen. Nackten kann niemand in die Tasche greifen. Also lasst den Süßen seinen Weg gehen. Er wird mit seinem Freund alles bedacht haben.

Lehnt Euch gemütlich zurück und harrt der Dinge, die da kommen. Das Leben wird ihm zeigen, was passieren wird.

Ihr hört Euch nur seine Klagen an. Helfen könnt Ihr im derzeit nicht. Er muss schlichtweg auf die Fresse fallen. Wenn es soweit ist, dann könnt Ihr mit ihm reden.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

Verena123
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 3
Registriert: 04.05.2019, 19:27
Bewertung: 0

Re: * U25 18j möchte ausziehen vollzeit.was passiert wenn er Job verliert*

Ungelesener Beitragvon Verena123 » 07.08.2019, 22:30

Hallo Rolf,

Also beim unteren teil stimme ich dir voll zu;)

Aber laut Jugendamt darf er mit 18j was er vorhat ausziehen
.Ich bin mit dem leiblichen vater ja verheiratet. Er geht schon arbeiten habe aber noch 2 andere kids schwerbehindert.

Uns allen auch der lieblichen mutter(auch am arbeiten mit 3minderjährigen kids) haben guten Kontakt,

Hätte er den Anspruch auf harzt 4 wenn er seine arbeit wegen mangelnder Disziplin verliert,?und greift die Arge dann auf uns zurück?!

Vielen Dank im vorraus ;)

Lieben gruss vera

Heinrich
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 1904
Registriert: 26.10.2014, 06:46
Bewertung: 43
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja

Re: * U25 18j möchte ausziehen vollzeit.was passiert wenn er Job verliert*

Ungelesener Beitragvon Heinrich » 08.08.2019, 06:08

Hallo "Verena123",

wenn ich richtig verstehe, hast Du hauptsächlich Angst um Dich selbst? :naughty:

Wenn er 18 Jahre alt ist, kann er tun und lassen, was er will. Und wenn er seinen Job verliert, ist das insofern nicht Dein/Euer Problem.

Wenn er nicht mehr bei Dir/Euch wohnt und dann arbeitslos wird, zahlt das Jobcenter m.W.n. die Wohnung, solange sie nicht zu teuer ist. Eventuell versucht das JC auch zu erreichen, daß er zurück zu Dir/Euch zieht, da junge Menschen unter 25 Jahren aus sozialrechtlicher Sicht noch "zu Hause" leben sollen, da billiger.

Ansonsten fallen mir noch Unterhaltsansprüche ein, die er an seine Eltern hat. Dazu kann ich aber nichts schreiben. Ggf. einen Fachmann fragen.

H.
Ich bin La-la-laie, und meine Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung und/oder Einschätzung zur jeweiligen Situation dar, bzw. schildere ich, was ich selbst in der jeweiligen Situation tun würde.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: * U25 18j möchte ausziehen vollzeit.was passiert wenn er Job verliert*

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 08.08.2019, 06:52

Moin Verena123,

mach Dir nicht in die Buchse. Bei Euch ist nichts zu holen bei einer Frau mit 3 Kindern sicherlich auch nicht. Lehne Dich entspannt zurück und lass Dir von Deinem Stiefsohn zeigen,wie man erfolgreich lebt und das völlig ohne Arbeit. So etwas nenne ich hohe Kunst des Lebens. Euch kann man überhaupt nichts. Ihr sitzt, wie bei ARD und ZDF in der ersten Reihe.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.

vierzehnnothelfer
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 229
Registriert: 27.05.2007, 09:38
Bewertung: 2

Re: * U25 18j möchte ausziehen vollzeit.was passiert wenn er Job verliert*

Ungelesener Beitragvon vierzehnnothelfer » 08.08.2019, 12:35

Guten Morgen Verena

ganz ruhig, stimmt. Er wohnt nicht bei Euch. Und vor allem,
ihr wärt (wenn etwas zu holen wäre) bis Ende der Erstausbildung
unterhaltspflichtig. Ihr seid es aber nicht, weil er die Ausbildung geschmissen
hat, das heißt er hat den Unterhalt verwirkt. Und außerdem ist es bei Euch
so, dass ihr wahrscheinlich knapp für Euch selbst sorgen könnt, man kann
Euch nicht zwingen, ihn von Geld zu unterhalten das ihr nicht habt. Da
gibt es eine Tabelle, wieviel ihr behalten könnt. Nur mit der Ruhe.

CuttySark
Aktiver Nutzer
Aktiver Nutzer
Beiträge: 2761
Registriert: 25.05.2016, 19:16
Bewertung: 28
Bist du mit den Regeln des Forums einverstanden?: Ja
Wohnort: Brunsbüttel

Re: * U25 18j möchte ausziehen vollzeit.was passiert wenn er Job verliert*

Ungelesener Beitragvon CuttySark » 09.08.2019, 05:37

Moin vierzehnnothelfer,

da glaube ich hast Du etwas falsch verstanden oder ich. Verena schrieb: <Mein fast 18j stievsohn wohnt bei uns seit 8jahren leiblicher papa.
Hat vorher bei der leiblichen mama gelebt nicht funktioniert da gibts kein zimmer mehr.>

Wie ich verstanden habe, wohnt der Stiefsohn von Ihr, bei Ihr und seinem leiblichen Vater und vorher bei der leiblichen Mutter, wo er ausgezogen war,
Nun will er wieder ausziehen, was er logischerweise nicht dürfte.

Nur ist das alles nicht relevant, weil eh nichts zu holen ist.

Liebe Grüße
Rolf
Ich bin Laie.
Die von mir gemachten Äußerungen und Kommentare sowie eigene Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider und stellen auch keine Rechtsberatung dar oder ersetzen eine solche.


Zurück zu „Hilfe zum Lebensunterhalt in Sonderfällen nach § 34 SGB XII“